Krimi

Vogelfrei von Kasper van Beek

Olaf ist Jurist und arbeitet im Unternehmen seines Schwiegervaters, Liesbeth, seine Frau ist Innenarchitektin und so besorgt um Olaf, denn der hat einige Zeit im Koma gelegen und sein Gedächtnis verloren. Er geht zur Arbeit, zum Psychiater, guckt mit seiner Frau Netflix Serien, kurz er führt ein langweiliges angenehmes Leben. Alles könnte so schön sein, wenn da nur nicht die Alpträume wären und er das Gefühl hätte, dass so einiges nicht stimmt. Als seine Kollegin Mila sich an ihn wendet und von Unstimmigkeiten in der Firma erzählt, die sie entdeckt hat, beginnt er nachzuforschen und entdeckt mehr als ihm lieb ist. Nix ist wie es scheint und plötzlich sind alle hinter ihm und Mila her. Das die Verfolger über Leichen gehen, ist schnell klar.

Soweit zur Handlung von Kasper van Beeks Erstling. Dass es eine spannende Geschichte ist, keine Frage, doch sie hat schon ein paar Macken. Zum einen bleibt mir persönlich einiges zu sehr im Dunkeln. Was sind das für Geschäfte? Wer ist die geheimnisvolle Frau? Einiges ist unlogisch, nicht genügend durchdacht und doch hat es großen Spaß gemacht, Olaf dabei zu begleiten seine Erinnerungen wieder zu erlangen. Ein sehr viel versprechender Erstlingsautor, der sicher noch Entwicklungsmöglichkeiten hat.

Die Übersetzung aus dem Niederländischen stammt von Gabriele Haefs

https://www.genialokal.de/Produkt/Kasper-van-Beek/Vogelfrei_lid_38461812.html?storeID=zapata

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.